Nach dem Studium


Studiengänge, Diplome und weitere Perspektiven

Nach erfolgreichem Studium wird das Wirtschaftsdiplom Betriebswirt (VWA) vergeben. Die Dauer des Studienlehrgangs beträgt 6 Semester. Diplome eines Akademiestudiums neben dem Beruf genießen einen ausgezeichneten Ruf in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung.

  • Hierfür bürgt die Aktivität des Bundesverbandes der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, der durch seine Aktivität beständig als Lobbyist der Absolventen wirkt und die Einhaltung hoher Studienstandards in allen Akademien Deutschlands kontrolliert.
  • Eine wesentliche Grundlage der Akzeptanz des Wirtschaftsdiploms sind allerdings die herausragenden Erfolge zahlreicher Diplominhaber in der Wirtschaftspraxis, von denen nicht wenige zu höchsten beruflichen Erfolgen aufgestiegen sind.
  • Im internationalen Bildungssystem lässt sich der Abschluss etwa auf der Ebene des Bachelor of Business Administration (BBA) einordnen. Bei Erfüllung gewisser Bildungsvoraussetzungen werden an anderen Akademien (z. B. Essen und Frankfurt) Ergänzungslehrgänge zum VWA-Studium zur Erlangung des BBA angeboten. Dieser Abschluss eröffnet wiederum den Zugang zu Masterabschlüssen MBA an internationalen Businesschools. Daneben bietet z.Z. die Hochschule Harz als Kooperationspartner die Möglichkeit, im Rahmen eines Kompaktstudiums den Abschluss Dipl.-Kfm. (FH) zu erwerben.

Bund der Diplominhaber der VWA e.V.

Die Absolventen der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien sind im Bund der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien e.V. zusammengeschlossen. Er bietet die Plattform für beruflichen Gemeinsamkeiten und die persönliche Kontaktpflege - der Beitritt ist freiwillig. Die näheren Einzelheiten können der Zeitschrift »AKADEMIE« oder der Internetseite www.bdivwa.de entnommen werden.